Unsere , jetzt schon über Landesgrenzen hinaus, bekannten Holzfiguren

Dafür wurde eigens ein seperater Weg auf der Golfanlage angelegt. Die weltbesten Sägekettenschnitzer fertigten alle Figuren aus den Romanen der Bestsellerautorin
Kathrin Hotowetz „Im Schatten der Hexen“ an.

Den Auftrag zur Herstellung der Figuren übernahm der Freundeskreis HarzRitter e.V..

Im Rahmen des Walpurgismarkt Thale wird seit Jahren ein Kettensägen-Holzschnitz-Symposium durchgeführt.
Dort wurden z.B Sitzbänke und Holzskulpturen für den Thalenser Mythenweg, die Gestaltung einer Weihnachtskrippe für den Thalenser Märchenweihnachtsmarkt und vieles mehr hergestellt. Die Resonanz ist seit Jahren so groß, dass der Wettbewerb nun ein fester Bestandteil des jährlichen Walpurgismarktes ist. Auch 2016 sind wieder internationale Künstler mit ihren Kettensägen an den Start gegangen, um Figuren für den Hexengolfplatz zu fertigen.

Der Hexentanzplatz

ist einer der mystischen Orte Deutschlands und zieht jährlich ca. 1 Mio. Gäste an. Dieser ist für die Urlauber nach dem bekannten Brocken das beliebteste Reiseziel im Harz. In der Nacht vom 30. April zum 1. Mai ist der Platz ganz in der Hand der Hexen und Besucher, welche die Walpurgisnacht feiern. Das Hexenfeuer, auch „Tanz in den Mai“ oder „Maifeuer“ genannt, wird in weiten Teilen Deutschlands bis spät in die Nacht gefeiert, um die bösen Geister zu vertreiben.

Ist am 01. Mai der Spuk vorbei verwandelt sich der Hexentanzplatz in seine altbekannte Schönheit und man kann wieder die Allwetterrodelbahn (Harzbob), den Tierpark Hexentanzplatz mit seiner Tier- & Hexenwelt, eine Vorstellung im Bergtheater, das umgedrehte Hexenhaus oder die Aussicht vom Hexentanzplatz ins Bodetal genießen.

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die 1901 erbaute Walpurgishalle. In dieser befindet sich ein altgermanischer Opferstein und ein Museum mit Gemälden über die Walpurgisnacht. Ein Abstecher zur Felsenklippe, welche 48m länger als die Roßtrappe ist und somit 451m misst, sollte ebenso nicht fehlen.

Das Harzer Bergtheater

ist eine Naturbühne im Stile eines Amphitheater aus dem antiken Griechenland und ist somit eine große Freilichtbühne. Das Theater wird seit 1903 für Vorstellungen jeglicher Art genutzt. Von den 1.300 Zuschauerplätzen kann man weit in das Harzer Vorland hineinsehen. Von Mai bis September finden fast täglich verschiedene Veranstaltungen statt. Das Programm wechselt jährlich und setzt sich aus Märchenaufführungen, klassische Bühnenstücke aber auch Konzerte aus unterschiedlichen Bereichen zusammen. In den Wintermonaten gibt es zu besonderen Anlässen auch hin und wieder Veranstaltungen. Ebenso ist die Waldbühne Altenbrak zu empfehlen, welche jedoch nicht zum Hexentanzplatz gehört.

Hexengolfanlage

Die ca. 3200 m² große Hexengolfanlage befindet sich inmitten des Tierparkes Thale auf dem stark besuchten Hexentanzplatz. Der Bereich der Hexengolfanlage wurde auf der ehem. Fläche des alten Bärengeheges gebaut.

Die zwei Parcoure mit je 9 Bahnen befinden sich unter großen Parkbäumen und diese bieten aussreichend Schutz in den Sommermonaten. Durch die Höhenlage ist ein Besuch an ganz heißen Tagen schon fast die Ideallösung.

Das Highlight der Anlage ist das einzigartige Hexenhaus, indem sich die Hexentränke befindet. Hier werden die Besucher von echten Hexen beköstigt.

Wir haben in der Hauptsaison vom 1. April bis 31. Oktober täglich geöffnet. In der Nebensaison richtet sich die Öffnung der Hexengolfanlage nach der Witterungslage.