Häufige Fragen - Urlaub im Harz - nicht ohne Hexengolf


Fragen zum Spiel (3)

Ab welchem Alter kann gespielt werden?
Bei uns kann man ab 3 Jahren spielen. Wir stellen dementsprechend passende Schläger bereit.
Gibt es eine Auskunft zu den Spielregeln?
Die Golfspieler erhalten an der Hexentränke nicht nur Schläger und Bälle, sondern auch ein Klemmbrett mit dem dazugehörigen Punktezettel. Auf der Rückseite des Blattes sind die Spielregeln aufgelistet. Wer sich die Regeln im Vorfeld durchlesen möchte, kann über den Reiter "über uns" direkt auf die Rubrik "Spielregeln" gelangen oder die Rubrik "Downloads" anklicken. Hier sind die Spielregeln zum Ausdrucken oder Abspeichern erhältlich.
Warum gibt es zwei Parcoure?
Eine Ausweichmöglichkeit ist für den Besucherandrang in den Spitzenzeiten unserer Anlage sinnvoll, um nicht ewig hinter anderen Gruppen warten zu müssen. Somit teilt sich der Besucherstrom etwas auf. Es gibt auch Gäste, welche keine Zeit für eine 18-Lochbahn haben, jedoch gern das angefangene Spiel beenden wollen. Sie erfreuen sich über eine 9-Lochbahn und haben die Möglichkeit, später wiederzukommen. Sie können auch zwischen den Golfbahnen springen, wenn Sie freie Kapazitäten erkennen. Tipp: Wer in Ruhe spielen möchte, denjenigen empfehlen wir unbedingt die Vormittagszeit. Gerade in den Sommerferien ist der Ansturm von 12 bis 16 Uhr extrem. Sie werden bei normalem Wetter mit Wartezeiten rechnen müssen. Unsere Adventure-Golfanlage hat deutschlandweit die höchsten Besucherzahlen. Wir sind beim Abarbeiten jedoch schnell. Eine Warteschlange von 20 Meter ist im Schnitt nach 10 Minuten abgearbeitet.

Fragen zur Hexengolfanlage (6)

Ist das Spielen auf der Hexengolfanlage wirklich gratis?
Ja, Sie bezahlen nur am Eingangsbereich für den Tierparkbesuch ihren Eintritt und können dann nach Herzenslust auf der Hexengolfanlage kostenlos spielen. Dabei ist es völlig egal, wie lange Sie die Bahnen benutzen bzw. wie oft Sie die Parcoure bespielen. Sie müssen nur einen Pfand für den Erhalt der Schläger und Bälle an der Hexentränke hinterlegen.
Sind Hunde auf der Golfanlage erlaubt?
Hunde sollten auf dem gesamten Gelände des Tierparkes an der Leine genommen werden und nicht abseits der Besucherwege laufen. Die Golfbahnen sollten von den Vierbeinern natürlich auch nicht betreten werden. Ebenso ist es wünschenswert, in der Parkanlage nicht zu rauchen - ganz besonders ist damit die trockene Jahreszeit gemeint. Hin und wieder kommt es vor, dass Besucher den Mülleimer direkt vor dem Ausschankfenster der Hexentränke nicht finden. Somit wollen wir hiermit auch gleich diesen Hinweis gegeben haben.
Gibt es eine Möglichkeit zur Verpflegung?
Ja, unsere Hexentränke und unsere Hexen stehen Ihnen für Ihre Verpflegung zur Verfügung. Über 200 Sitzplätze laden zum Verweilen ein. Hier erhalten Sie heiße und kalte Getränke, Kuchen, Warmes, Eis, Snacks und Süßes.
Kann man für eine Gruppe Tische reservieren?
Ja, Gruppen ab 20 Personen, egal ob Firma, Verein, Schulklassen, Kita-, Wander- oder Geburtstagsgruppen können Tische reservieren. Kleinere Gruppen haben bisher immer eine freie Bestuhlung finden können, da durch den Besucherstrom stets ein fliegender Wechsel existiert. Planen Sie für den Besuch im Tierpark unbedingt drei Stunden ein. Sie werden allein schon zwei Stunden bei uns sein, wenn Sie unsere Anlage bespielen und genießen wollen.

Fragen zum Tierpark (3)

Wann kommt wieder ein Bär in die Bärenanlage?
Unsere Bärin Mascha ist im Jahr 2020 leider von uns gegangen. Der Tierpark ist bemüht, nach der Wintersaison neue Bären für die Bärenanlage zu präsentieren. Dieses Vorhaben stellt sich jedoch als sehr schwierig heraus. Dennoch wollen wir an dieses ambitionierte Ziel festhalten und hoffen mit unseren Besuchern.
Zu welchen Zeiten sieht man die Luchse am besten?
Die Luchse sind tag- und nachtaktiv und legen zwischendurch ihre Pausen ein - besonders natürlich zur Mittagszeit. Am besten beobachtet man die Luchse in der Dämmerungszeit. Wer genau weiß, wo dessen Lieblingsplätze sind, wird die gut getarnten Raubkatzen auch zur Mittgaszeit mit ein bisschen Zufall sehen können. Die Getriebenen unserer Tierparkbesucher werden jedoch in der Regel immer das Pech haben, weniger Tiere beobachten zu können. Bringen Sie am besten Zeit mit, denn die Tiere werden nicht vor dem Zaun auf Sie warten.
Was hat der Tierpark als Nächstes geplant?
Nachdem im großen Umbaujahr 2016 das Streichelgehege, die Hexengolfanlage mit dessen Hexenfigurenpark und deren Hexentränke eingeweiht wurden, folgte im Jahr 2017 die Errichtung einer neuen Toilettenanlage, sowie das auf dem Hexentanzplatz stehende Durchgangsportal, welches den Weg zum Tierpark besser weisen soll. Im Jahr 2018 begann der Tierpark mit den allumfassenden Sanierungsarbeiten, welche sich über viele Jahre strecken werden. Im Jahr 2019 wurde ein weiteres Highlight gesetzt. Endlich können wir auch unseren kleinsten Gästen einen Platz zum Austoben bieten. Der Abenteuerspielplatz (Hexe-Lilly-Platz) befindet sich direkt neben der Hexengolfanlage. 2020 ließ der Förderverein Tierpark Hexentanzplatz einen kleinen Niedrigseil-Parcour errichten Der Tierpark richtet sich auf weitere Aufgaben ein und baut ein für die Besucher nicht zugängliches Gebäude um. In den neuen vier Wänden des alten Nebengelasses soll eine Holzwerkstatt integriert werden. Somit werden sich zukünftig die Aufgaben noch besser erledigen lassen. Pläne zum Aus-und Umbau des Tierparkes gibt es. Welches Projekt das Nächste sein wird, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Viele Gehege werden ohne großes Aufsehen im neuen Glanze erscheinen. Auffälliger sind dagegen zwei andere Pläne. Hierbei geht es um eine eventuelle Vergrößerung des Parkes (Anbindung an den Parkplatz) und den Bau des zweiten Teiles des Hexe-Lilly-Platzes, welcher dann für die größeren Kinder sein wird. Wenn es also um neue Projekte geht, so kann mit Gewissheit gesagt werden, dass es unser sehnlichster Wunsch ist, die Vergrößerung und somit die Anbindung zum Parkplatz zu verwirklichen, um dort einen Eingangsbereich zu schaffen, der mindestens so beeindruckend wie die Hexentränke und deren Umfeld ist.

Fragen zum Bau der Anlage (4)

Wer hat dieses irre Hexenhaus gebaut?
Wir Hexen verraten eigentlich nichts. Aber na gut - ein paar Schwingungen mit unserem Zauberstab, dazu einen kleinen Reim und schon haben wir alle Baustoffe aus der naheliegenden Umgebung heran fliegen lassen und die Materialien eins, zwei hexxxxx aufgestapelt.
Wie viel Findlinge wurden verbaut?
Die Steine haben wir nicht gezählt, aber wir wissen, dass ungefähr 300 Tonnen Granitgestein in 10 Wochen verbaut wurden. Dies bedeutet, dass jede Woche ca. 30.000 kg Naturgestein bewegt wurden sind.
Welches Holz wurde verwendet?
Oh, das ist unterschiedlich. Die Rundhölzer im sichtbaren Traufenbereich sind überwiegend aus Lärche, die Abbretterung aus Fichte, die Figuren und Schindeln aus Eiche und die Fensterrahmen aus Haselnuss. Ein paar Fakten zu der Schindeleindeckung: Für die Dachfläche von 220 m² wurden handgespaltene Eicheschindeln aus Bayern hergezaubert. Dieser Zauber wurde mit einer 150 jährigen Haltbarkeit hinterlegt. Es war einer der teuersten Hexensprüche für die Hexentränke. Die entstandene Wildeindeckung ist weltweit sehr selten vorzufinden.
Warum ist am Haus nicht´s gerade?
Die fleißigen Helfer haben sich wirklich bemüht, aber leider kamen sie nicht gegen den Fluch an, der ihnen das Bauen in Flucht versagte.

Hexengolf

2 Parcoure/18 Bahnen

Minigolf Harz  

Hexenfiguren

Aus Kettensägen - Hexenfiguren

Holzkunstwerke  

Blankenburg

Blütestadt am Harz

Reisetipps  

Thale

Bodetal - der Sagenharz

Ausflugsziele  

Touristen, welche zum ersten Mal ihre Urlaubstage, Kurzurlaub, Wochenendurlaub oder Tagesausflug im Harz planen, werden mit vielen unterschiedlichen Informationen zum Harz (Attraktionen, Highlights, Sehenswürdigkeiten) zugeschüttet. Wir versuchen mit unseren Internetseiten zukünftig zu helfen, da es für unsere Harzer Gäste nicht zu erkennen ist, welche Angebote zu welcher Gegend bzw. zu welchen Ortschaften, Gemeinden oder Städten gehören. Um Ihre Tage optimal nutzen zu können, präsentieren wir Ihnen demnächst die schönen Harzer Städte samt Ortsteile. Deren Freizeitangebote, Urlaubsangebote, Ausflugsziele, Reiseziele, Veranstaltungen, Feste, Besonderheiten oder schönste Natur sind bei uns komprimiert zu finden. Ihre Aktivitäten wollen wir mit unseren Tipps (Freizeittipps, Geheimtipps bzw. Insidertipps) bereichern. Der Harz und seine Urlaubsangebote sind größer, als die meisten Reisenden vermuten. Allein die wahnsinnig vielen Wanderwege zu erkunden, schafft kein Einheimischer - auch nicht mit der hier sehr stark ausgeprägten und beliebten "Harzer Wandernadel". Das Gebirge erstreckt sich auf eine Länge von 110 km und ist stellenweise bis 40 km breit. Ihr Harzurlaub bedeutet - unglaubliche Ort erkunden, besondere Erlebnisse haben, Harz Action mitzunehmen, Freizeitaktivitäten und Städtetouren durchzuführen und abends müde Ihre Unterkunft (Hotel, Pension, Ferienappartement oder Zeltplatz) aufzusuchen und ins Bett zu fallen.

Das Gebiet von norddeutschlands größtem Gebirge teilt sich auf drei Bundesländer auf, wobei Sachsen-Anhalt den Löwenanteil innehält - gefolgt von Niedersachsen und Thüringen. Ein Urlaub im Harz sollte gut geplant sein. Je nach Jahreszeit machen Übernachtungen im Oberharz oder in den vielen am Rande des Harzes liegenden, mittelgroßen Städte Sinn. Orte wie Wernigerode, Quedlinburg oder Goslar überzeugen schon längst unsere Touristen im Harz. Die Übernachtungszahlen befinden sich seit Jahren im Aufwärtstrend. Gerade die auf der Nordachse liegenden Ortschaften profitieren von den Zuwächsen. Wir möchten Ihnen Reisen in den Harz schmackhaft machen. Top Urlaubsangebote gibt es reichlich. Somit können Sie Ihre Freizeit hier bei uns gut ausleben. Um Ihnen einen ersten Überblick zu verschaffen, welche Ortsteile zu welchen Kommunen in der Harzer Region gehören, haben wir nachfolgend eine Gliederung aufgestellt. Wir werden jedoch lediglich nur die Hauptorte für Sie später beschreiben. Die Highlights oder Sehenswürdigkeiten in eventuellen Ortsteilen (OT) werden somit auf den Seiten der Hauptorte zu finden sein.

Sachsen-Anhalt

    * Landkreis Harz

          -   Blankenburg/Harz

                     + OT Börnecke, Cattenstedt, Derenburg, Heimburg, Hüttenrode, Timmenrode, Wienrode 

          -   Wernigerode

                     + OT  Benzingerode, Minsleben, Reddeber, Schierke, Silstedt 

          -   Ilsenburg

                     + OT Darlingerode, Drübeck

          -   Thale

                     + OT Allrode, Altenbrak, Friedrichsbrunn, Neinstedt, Stecklenberg, Treseburg, Warnstedt, Weddersleben, Westerhausen

          -   Oberharz am Brocken

                     + OT Benneckenstein, Elbingerode, Elend, Königshütte, Höhlenort Rübeland, Sorge, Stiege, Tanne, Trautenstein

          -   Quedlinburg

                     + OT Bad Suderode, Gernrode, Quarmbeck

          -   Ballenstedt

                     + OT Asmusstedt, Badeborn, Opperode, Radisleben, Rieder

          -   Harzgerode

                     + OT Alexisbad, Dankerode, Güntersberge, Königerode, Mägdesprung, Neudorf, Schielo, Silberhütte, Siptenfelde, Straßberg

          -   Falkenstein/Harz

                     + OT Endorf, Ermsleben, Meisdorf, Neuplatendorf, Pansfelde, Reinstedt, Wieserode

          -   Halberstadt

                     + OT Aspenstedt, Athenstedt, Emersleben, Klein Quenstedt, Langenstein, Sargstedt, Schachdorf Ströbeck

    * Landkreis Mansfeld-Südharz

          -   Südharz

                     + OT Bennungen, Breitenstein, Breitungen, Dietersdorf, Drebsdorf, Hainrode, Hayn, Kleinleinungen, Questenberg, Roßla, Rottleberode, Schwenda,

                         Stolberg, Uftrungen, Wickerode

          -   Sangerhausen

                     + OT Breitenbach, Gonna, Grillenberg, Großleinungen, Horla, Lengefeld, Morungen, Oberröblingen, Obersdorf, Riestedt, Rotha, Sangerhausen,

                        Wettelrode, Wippra, Wolfsberg

          -   Mansfeld

                     + OT Abberode, Annarode, Biesenrode, Braunschwende, Friesdorf, Gorenzen, Großörner, Hermerode, Möllendorf, Molmerswende, Piskaborn,

                        Ritzgerode, Siebigerode, Vatterode

          -   Hettstedt

                     + OT Ritterode, Walbeck

Niedersachsen

    * Landkreis Goslar

          -   Bad Harzburg

                     + OT Bündheim, Harlingerode, Schlewecke, Westerode, Göttingerode, Bettingerode, Eckertal

          -   Goslar

                     + OT Oker, Vienenburg, Jerstedt, Immenrode, Hahndorf, Wiedelah, Hahnenklee-Bockswiese, Lengde, Lochtum, Weddingen

          -   Braunlage

                     + OT Hohegeiß, Sankt Andreasberg

          -   Clausthal-Zellerfeld

                     + OT Altenau, Schulenberg, Wildemann

          -   Seesen

                     + OT Bilderlahe, Bornhausen, Engelade, Herrhausen am Harz, Ildehausen, Kirchberg, Mechtshausen, Münchehof, Rhüden

          -   Langelsheim

                     + OT Astfeld, Bredelem, Lautenthal, Wolfshagen im Harz

          -   Lutter am Barenberge

                     + OT Hahausen, Nauen, Wallmoden

    * Landkreis Göttingen

          -   Bad Grund

                     + OT Gittelde, Badenhausen, Eisdorf, Windhausen, Willensen

          -   Osterode am Harz

                     + OT Dorste, Düna, Förste, Nienstedt, Freiheit, Lerbach, Marke, Riefensbeek-Kamschlacken, Schwiegershausen, Ührde

          -   Hattorf am Harz

                     + OT Elbingerode (bei Herzberg am Harz), Hörden, Wulften

          -   Herzberg

                     + OT Lonau, Pöhlde, Scharzfeld, Sieber

          -   Bad Lauterberg

                     + OT Barbis, Bartolfelde, Osterhagen

          -   Bad Sachsa

                     + OT Steina, Neuhof, Tettenborn

          -   Walkenried

                     + OT Wieda, Zorge

Thüringen

    * Landkreis Nordhausen

          -   Nordhausen

                     + OT Bielen, Buchholz, , Herreden, Hesserode, Hochstedt, Hörningen, Leimbach, Petersdorf, Rüdigsdorf, Steigerthal, Steinbrücken, Stempeda, Sundhausen

          -   Harztor

                     mit den OT Harzungen, Herrmannsacker, Ilfeld, Neustadt/Harz, Niedersachswerfen, Osterode, Sophienhof

          -   Ellrich

                     + OT Sülzhayn, Woffleben, Appenrode, Werna, Gudersleben, Rothesütte, Cleysingen

 

Oft ist zu lesen, dass der Harz Norddeutschlands höchstes Mittelgebirge ist. Bis zur Ostsee (Mecklenburg-Vorpommern) oder Nordsee (Niedersachsen & Schleswig-Holstein) sind es drei Autostunden. Kein Wunder, dass sich kein Harzer als Norddeutscher fühlt. Der Harz liegt eher in der Mitte Deutschlands und findet sich davon im nördlichen Teil wieder. Der Harz liegt zwischen Weser im Westen und Elbe im Osten. Das Gebirge wird von den Autobahnen A7, A36, A14 & A38 eingerahmt. Größere Städte wie Berlin, Potsdam, Schwerin, Hamburg, Bremen, Dortmund, Frankfurt, Würzburg, Nürnberg oder Dresden benötigen nur zwei bis drei Autostunden, um vor den Toren des Harzes zu sein. Noch einfacher haben es die Stadtbewohner von Braunschweig, Hannover, Wolfsburg, Magdeburg, Halle, Leipzig, Erfurt oder Kassel. Sie sehen die Harzer Berge bereits nach einer Stunde Anreise. 

 

Wir reden also lieber davon, dass der Harz zentral in Deutschland liegt. Etwas Pech haben nur die Mädels und Jungs aus Bayern und Baden-Württemberg. Tja, was wohnt man soweit im Abseits. Um die schöne Harzer Natur und deren Wandergebiete zu bewundern, müssen sich die Süddeutschen etwas bemühen. Aber der Weg lohnt sich, um hier Ferienerlebnisse und Ihren Familienurlaub zu verbringen. 

 

Wir werden auf unseren Seiten noch von einigen Flüssen im Harz reden. Dazu gehören auf alle Fälle die Bode, Ilse, Oker, Innerste, Ecker, Oder bzw. Selke. Wanderungen entlang von Bach- un Flussverläufen geben immer schöne Fotomotive und das Gefühl von freier, wilder und unberührter Natur. Atmen Sie die frische und oft raue Harzer Luft ein. Wer nicht abgehärtet ist, wird es hier werden. Wanderungen im Namen der "Harzer Wandernadel" sind im Harz schon seit Jahren heißbegehrt. Der bekannteste Weg ist der Harzer Hexenstieg. Ganz besondere Wanderungen führen entlang der Täler - wie Bodetal oder Ilsetal. 

 

Der Harz bietet jedoch viel mehr. Werden Sie durch uns zu Ihrem eigenen TrekkingGuide. Fachwerkstädte, welche zu den Schönsten Deutschlands gelten - Klöster, Museen, Burgen & Schlösser, Höhlen, Talsperren oder die megagroße Anzahl an Freizeitangeboten hinsichtlich Fun & Action machen den Harz immer beliebter. Auch wenn der Nationalpark Harz immer wieder eine große Rolle für unsere Wanderfreunde spielt, so ist die Zeit schon längst vorbei, dass Touristen ausschließlich wegen den beliebten Wanderrouten zu uns in die Wälder kommen. 

 

Wir hoffen, Ihnen zukünftig mit unseren Internetseiten "Harzer Highlights" und die dort aufzufindenden Harzer Städte zu helfen, damit Sie Ihre Urlaustage im Harz optimal gestalten können. 

 

Ihr Hexengolf-Team

Hexengolf

2 Parcoure/18 Bahnen

Minigolf Harz  

Hexenfiguren

Aus Kettensägen - Hexenfiguren

Holzkunstwerke