Quedlinburg/Harz - Kurzurlaub, Tagesausflug, Tipps, Advent in den Höfen

"Die Altstadt von Quedlinburg gilt mit ihren 1200 Fachwerkhäusern aus sechs Jahrhunderten und dem mittelalterlichen Stadtgrundriss als außergewöhnliches Beispiel für eine europäische, mittelalterliche Stadt“ hieß es am 17. Dezember 1994 in der Begründung des Welterbekomitees bei der Verleihung des UNESCO-Welterbestatus an Quedlinburg.

König Heinrich I. ließ zu Beginn des 10. Jahrhunderts eine Pfalz auf den hiesigen Sandsteinfelsen errichten und machte sie zur wichtigsten Metropole des Reiches. Heute befindet sich hier das Schlossmuseum mit den Abteilungen Ur- und Frühgeschichte, auf den Spuren der Ottonen, Mittelalter, Stadt- und Stiftsgeschichte, sowie Prunkgemächer. Die Quedlinburger Stiftskirche St. Servatius ist eines der bedeutendsten Bauwerke der Romanik. Die 1129 geweihte Basilika besaß bereits drei Vorgängerbauten. 936 wurde hier König Heinrich begraben.

Nachfolgend möchten wir Ihnen das Reiseziel Quedlinburg am Harz mit deren Sehenswürdigkeiten und Attraktionen näher bringen. Sollten Sie ein Fan von Städtetouren sein, so wird Ihnen dieses Ausflugsziel (ein Top Tipp) gefallen. 

...Welterbestadt Quedlinburg - die Altstadt (Fachwerkstadt)

Der Schlossberg unterhalb des Schlosstores
Mühlengraben in Quedlinburg
Häuser am Schloßberg
Häuser am Schloßberg
Hotel Zum Bär

Sie möchten in´s Mittelalter eintauchen? Das wird Ihnen in Quedlinburg fast gelingen. Die vielen mittelalterlichen Fachwerkbauten und engen, verwinkelten Gassen zeigen noch heute das Gesicht alter Zeiten. Diese Stadt durchlebt gerade eine Blütezeit.

Immer mehr Investoren machten sich in den letzten Jahren ans Werk und sanierten die zu DDR-Zeit vernachlässigte Altstadt. Im Nachhinein muss man eingestehen, dass genau diese Vergangenheit die Grundlage für ihre heutige, vorzufindene Existenz war. Man ist sich sicher, dass bei einem anderen Verlauf viele Häuser das Stadtbild nicht mehr prägen würden.

Die modernen Städteplaner und Denkmalschützer wissen jedoch längst, was erhaltenswürdig ist. Und erst recht weiß dies die UNESCO und setzte schlussfolgernd ihren begehrten Stempel auf. Seit der Ernennung zur Weltkulturerbestadt stehen Förderprogramme zur Verfügung. Heute kann sich Quedlinburg den vielen Besuchern stolz präsentieren. Wir Harzer erfreuen uns bei der Entwicklung, wie sich die graue Maus zum bunten Schmetterling verwandelt.  

Ein mittelalterliches Fachwerkhaus erkennt man immer am Geschossaufbau, welches sich pro Etage in der Fläche vergrößert. Dadurch kommt ein zusätzlicher 3D-Effekt zustande und macht diese Häuser optisch so interessant. Wernigerode und Halberstadt haben von diesen Fachwerkhäusern prozentual weniger. Grund sind die Stadtbrände in Wernigerode aus den Jahren 1751 und 1847, sowie der Luftangriff auf Halberstadt am 8.April 1945. Beide Städte wurden somit zu unterschiedlichen Zeiten neu aufgebaut, was bis heute zu erkennen ist. Wer diese drei Städte vergleicht, wird schnell erkennen, dass Quedlinburg´s unversehrte Altstadt einen außergewöhnlichen Charm vorzuweisen hat.

Rathaus mit Blick in Richtung Marktplatz
Quedlinburger Bimmelbahn
mittelalterliche Straßen
Fachwerkäuser am Rathaus
Straßeneck Finkenherd
Welterbestadt Quedlinburg in Sachsen-Anhalt
Restaurant Benedikt beim Marktkirchhof
Hotel Theophano
Blasiistraße in Richtung Marktplatz
Fischkate
Geschäftsstraße Steinbrücke

...Die Geschichte vom Käsekuchenkönig

Weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist die hausgemachte Geschichte um zwei benachbarte Café-Besitzer, welche sich bis vor´s Gericht bitterlich darum stritten, den besten Käsekuchen aufzutischen? Seit dieser netten Anekdote laufen die Besucher in Scharen zum selbsternannten Käsekuchenkönig. Königlich ist hier jedoch vorrangig die Masse an Käsekuchen und deren Preis.

Es gibt in Quedlinburg inzwischen noch einige gute Cafés, welche von den Einheimischen und den Touristen sehr gern besucht werden. Dazu gehören auf alle Fälle das Cafe Pfannenkuchen, Café Roland und Café Frau Schnittchen. Sie haben sehr gute Produkte und bieten ein zur mittelalterlichen Stadt passendes Ambiente. Wenn Sie jedoch gern mit der Masse schwimmen, frei nach dem Motto "sehen und gesehen werden", so finden Sie auf dem Marktplatz die passenden Lokalitäten. 

Bistro & Café Frau Schnittchen beim Schlossberg
Cafe Pfannenkuchen am Finkenherd - Cafe Kaiser
Der Käsekuchenkönig - Vincent - Café & Käsekuchenbäckerei
Café Roland am Quedlinburger Rathaus

...Adventsstadt Quedlinburg - Advent in den Höfen

Advent in den Quedlinburger Höfen ist inzwischen zum Massenspektakel geworden und es wird wohl nicht mehr lange dauern, bis es auch das vierte Adventswochenende einverleiben wird. An den ersten 3 Adventswochenenden zeigen über zwanzig der schönsten Innenhöfe Quedlinburg´s, was sich hinter ihren sonst verschlossenen Toren verbirgt. Wer die himmlische Ruhe in der Vorweihnachtszeit sucht, sollte an diesen Wochenenden einen großen Bogen machen und lieber den Weihnachtsmarkt an den normalen Wochentagen besuchen.

Gute Planung zahlt sich aus. Klicken Sie auf eines der Bilder und Sie werden zur Homepage der Adventsstadt und dessen Plan gelinkt. Ein Flyer, welcher über die mitmachenden Höfe und den Veranstaltungen aufklärt, wird Ihnen bei der Auswahl der Höfe helfen, um nicht orientierungslos umherzulaufen. Versuchen Sie nicht alle Höfe an einem Tag zu erobern. Es gibt auch Innenhöfe, welche nicht im Flyer erwähnt werden.

 

Leider fehlen uns noch passende Bilder von der Weihnachtszeit in Quedlinburg. Ob wir im Coronajahr die Möglichkeit bekommen dies nachzuholen, bleibt ungewiss. 

...Schlossberg, Schlossmuseum Quedlinburg & Stiftskirche St.Servatii

Schlossmuseum Quedlinburg & Stiftskirche St.Servatii - Ansicht vom Münzenberg

König Heinrich I. ließ zu Beginn des 10. Jahrhunderts auf dem heutigen "Schlossberg" eine Pfalz errichten und machte sie zur wichtigsten Metropole des Reiches. Seine Frau, Königin Mathilde, gründete nach  dessen Ableben den reichsunmittelbaren Frauenstift. Dieser Stift bestimmte von 936 bis 1802 die Geschicke der Stadt Quedlinburg.

Heute befindet sich hier das Schlossmuseum mit den Abteilungen Ur- und Frühgeschichte, auf den Spuren der Ottonen, Mittelalter, Stadt- und Stiftsgeschichte, sowie Prunkgemächer.

Die Quedlinburger Stiftskirche St. Servatius ist eines der bedeutendsten Bauwerke der Romanik. Die 1129 geweihte Basilika besaß bereits drei Vorgängerbauten. 936 wurde hier König Heinrich begraben.

...Bikertouren, Motorradtouren im Harz

Motorradrouten im Harz sind für die mittel- und norddeutschen Bikerfans nicht mehr wegzudenken. Der Harz bietet eine Vielzahl schöner Straßen, welche kurvenreich sind und fantastische Panoramablicke bieten. Von Bad Suderode schlängelt sich eine der kurvenreichsten Straßen des Harzes nach Friedrichsbrunn in die Höhe. Sie gehört zu den gern befahrenen Bikerstraßen im Harz. 

Wer gern eine kurze Tour drehen möchte, nimmt im Anschluß gleich die Straße von Friedrichsbrunn nach Thale über den Hexentanzplatz zurück und ist somit schon wieder fast vor den Toren der Stadt Quedlinburg. Eine etwas größere Runde empfehlen wir Ihnen. Fahren Sie von Friedrichsbrunn weiter nach Allrode. Hier zweigen Sie auf die L93 ab und fahren nach Treseburg. Im malerischen Treseburg angekommen, führt die L94 die Bode entlang hinauf und endet in Hüttenrode. Ab hier geht es bergab nach Blankenburg, eine der gefährlichsten Strecken des Harzes. Wir möchten Ihnen diese Route nicht nur wegen dem Kurvenkitzel ans Herzen legen. Sie sollen diese Tour auf sanfte Art genießen.... und das werden Sie. Als Zwischenstop für eine Mahlzeit empfehlen wir Ihnen den Waldgasthof Todtenrode. Mehr dazu unter Stadt Thale - Insidertipp oder biegen auf dem Weg nach Blankenburg beim Ziegenkopf ab. Hier gibt es die weltgrößten Hefeklöße. Mehr dazu unter Stadt Blankenburg - Insidertipp

Wir werden sicherlich noch mehr Bikertouren auf unseren derzeit aufbauenden Seiten "Harzer Highlights" bei den einzelnen Ortschaften niederschreiben. Eine Route müssen wir Ihnen jedoch schon jetzt mit auf dem Weg geben. Die Bikerstraße in der Harzer Region ist schlechthin der Aufstieg zu den Kyffhäusern ab Kelbra, südlich vom Harz gelegen. Wenn Sie die Etappe von Quedlinburg beginnen, sollten Sie die Kleinstadt Stolberg im Harz nicht links liegen lassen. Sachsen-Anhalt hat zwei der schönsten Ortschaften Deutschlands. Im Jahr 2019 wurde Stolberg als schönstes Dorf und Tangermünde als schönste Kleinstadt Deutschlands gekürt, wobei Stolberg eigentlich Stadtrecht hat. Die geringe Einwohnerzahl von 2500 Bürgern war bei der Auswahl entscheidend. Viele Deutsche unterschätzen den Harz und leider auch das Bundesland Sachsen-Anhalt. Dabei ist es hier so wundervoll. 

...Auf Entdeckertour

Brunnen Münzenberger Musikanten - Bronzefiguren
Der Weg zum Münzenbergmuseum
Sternkiekerturm - höchste Aussichtsplattform
Münzenberg in Quedlinburg - Münzenbergmuseum
Harzer Uhrenmuseum in Gernrode - hier finden Sie unter anderem eine der größten Kuckucksuhren und das größte Wetterhaus der Welt. Besuchen Sie die Produktion und die Uhrenausstellung. Auf Wunsch werden auch Führungen durchgeführt.
Der Münzenberg - Ein Kleinod für Liebhaber städtischer Architektur
Kurort Bad Suderode - hier gibt es zahlreiche Pensionshäuser aus der Gründerzeit. Eine ähnliche Bäderarchitektur finden Sie im gesamten Harz in dieser Anzahl nur noch in Bad Harzburg. Die mehrstöckigen Holzveranden prägen das städtische Bild. Weitere Besonderheiten des neckischen Urlaubsortes sind die Calciumheilquelle und die direkte Nähe zum Harz.
Schloss Ballenstedt
Die Roseburg bei Ballenstedt
Großer Gegenstein
Schlosspark Ballenstedt
Architekt Bernhard Sehring erschaffte dieses kleine Märchenschloss
Kleiner Gegenstein

Die beiden Gegensteine gehören zur Teufelsmauer und bilden bei Ballenstedt den dritten und zugleich östlichsten Abschnitt. Mehr über die Teufelsmauer erfahren Sie unter anderem auf unseren Seiten "Blankenburg" bzw. "Thale".  Der kleinste der drei Abschnitte ist schnell umrundet. Dennoch ist die Felsformation mehr als reizvoll. Noch beeindruckender ist hingegen die Aussicht vom "Großen Gegenstein". Ein 360° Panoramablick auf das Harzer Vorland sollte Grund genug sein, sich diesen Ort unter die Lupe zu nehmen. Erst recht, wenn Sie mystisch angreifbar sind. Laut einer alten Überlieferung, wie es Kathrin Hotowetz in ihrem Buch "Mystische Plätze - magische Pflanzen" beschreibt, soll es zwischen den beiden Steinen ein Zeittor geben. Angeblich sind hier schon Menschen verschwunden.

...Zum Schluß unsere kleinen Insidertipps

Das Word-Haus - Der heiße Tisch ist hier das Aushängeschild
Lassen Sie sich auf eine andere Art verwöhnen und genießen den heißen Tisch, welcher frühzeitig angemeldet werden muss. Im besten Fall sollten Sie sechs Personen sein. Ein Erlebnis der ganz besonderen Art. An dieser Stelle gilt auch gleich unser Dank für die schönen Abende, welche wir dort am Tisch genossen haben.
Was wäre ein Stadtbummel ohne ein ordentliches Eis auf die Faust? Etwas versteckt im Straßenzug "Word" auf einem kleinen Hinterhof befindet sich die Eisdiele bzw. das kleine Eiscafé "Selbstgemachtes Eis & Café im Hinterhof". Dieses Domizil dürfte eine Niederlassung des Eiscafés Blumenbunt sein. Wie dem auch sei, das Eis ist köstlich und sehr zu empfehlen. Der sympathische Hinterhof versprüht einen besonderen Flair.

Zum Schluß möchten wir Ihnen noch einmal verdeutlichen, dass es keinen besseren Tipp von uns geben kann, als sich diese wunderbare, von der UNESCO gekürte Stadt, mit den vielen verwinkelten Gassen, anzuschauen. Unsere Seite soll nicht nur über Quedlinburg erzählen - wir geben dies als absoluten Insidertipp für alle Harzurlauber. Wer Städtetouren liebt, sollte sich einen kürzeren oder längeren Aufenthalt nicht entgehen lassen und von hier seine Urlaubstage starten.

...besuchen Sie uns

Die Welterbestadt Quedlinburg liegt nicht weit vom Hexentanzplatz weg. Wir würden uns über Ihren Besuch im Tierpark Hexentanzplatz und somit bei uns auf der Hexengolfanlage freuen. Ebenso nehmen wir gern Anregungen auf, welche uns helfen, unsere Seiten zu erweitern bzw. zu aktualisieren. Übrigens ist Hexengolf für alle Tierparkbesucher gratis - noch mehr können wir nicht für Sie tun. Wir sehen uns.... bis bald...

Welterbestadt Quedlinburg - städtischer Genuß

Hexengolf

2 Parcoure/18 Bahnen

Minigolf Harz  

Hexenfiguren

Aus Kettensägen - Hexenfiguren

Holzkunstwerke